Retaxationsschutz

Das Wichtigste ist die Prüfung vor der Abrechnung.
Retaxationsschutz bedeutet für uns Rezeptvorprüfung. Oft werden Rezepte mit Verordnungs-, Dokumentations- oder Abgabefehlern von den Krankenkassen beanstandet, was durch eine sorgfältige Rezeptvorprüfung verhindert werden kann. Jeder Fehler, der vor der Abrechnung der Verordnung mit den Krankenkassen festgestellt und korrigiert wird, verhindert eine nachträgliche Retaxation. Die ARZ Service hat in den letzten 40 Jahren immer intensiv die sich ändernden Vorgaben und Verordnungen der Kostenträger verfolgt und in laufende Prozesse implementiert. Mit unserer Erfahrung und den von uns entwickelten Prüfsystemen sorgen wir für eine hohe Aufdeckungsquote.

Die enge und transparente Zusammenarbeit mit unseren Kunden zeichnet uns aus.
Bei den Prozessen der Rezeptvorprüfung arbeiten wir eng mit unseren Kunden zusammen. Das bedeutet zum Beispiel, dass alle nicht abrechnungsfähigen Rezepte direkt zu Ihnen zurückgesendet werden.
Des Weiteren sind Rezepte in manchen Fällen nicht als eindeutig fehlerhaft oder fehlerfrei zu deklarieren. Sie haben über Ihr Online-Datenkonto Einblick auf alle Ihre gescannten Rezepte. Jedes Rezept wird bzgl. drohender Rabattvertragsverletzung von der ARZ Service geprüft und gekennzeichnet. Über Ihr Online-Datenkonto können Sie retaxationsgefährdete Rezepte online zurückfordern. Außerdem sehen Sie sofort, wie viele fehlerhafte Rezepte Sie im jeweiligen Abrechnungsmonat haben.


Sie haben Interesse an der ARZ Service Rezeptabrechnung mit höchstem Anspruch? Wir freuen uns auf ein Gespräch mit Ihnen – sprechen Sie uns an!

Rufen Sie unsere Kundenbetreuung direkt an: 02129 / 5563 - 390
oder nehmen Sie Kontakt zu einem unserer Apothekenberater auf. Gerne rufen wir Sie auch zu Ihrem Rückrufterminwunsch an.

Aus Zahlen /// werden Werte